Category

Hoyerswerda

„Gemeinsam im Alltag“ in Hoyerswerda

By | Gemeinsam im Alltag, Hoyerswerda | No Comments

Die 2. lokale Konferenz in Hoyerswerda fand unter dem Motto „Integration vor Ort im Dialog: Wie gelingt Alltagsbewältigung und Nachhaltigkeit in Hoyerswerda?“ am Weltflüchtlingstag  im Jugendclubhaus „OSSI“ statt. Sie brachte ca. 70 Personen aus unterschiedlichsten Bereichen zusammen in den Dialog. Neben kommunalen Vertreter*innen wie der Bürgermeister und der Geschäftsführer des AWO Kreisverband Lausitz e.V. , lobte Wilfried Kruse (wissenschaftlicher Begleiter des Projektes samo.fa) die Arbeit der Ehrenamtlichen und die gute Kooperation innerhalb der Stadt. Er betonte zudem über die Besonderheiten einer Kleinstadt wie Hoyerswerda, umgeben von anderen samo.fa-Partnerstädten wie Berlin, München oder Dortmund.

Bemühungen um die Fortführung des Projektes wurden aufgezeigt und die Aktiven kamen ebenfalls zu Wort, als es um das Thema „Rechenschaftslegung“ ging. Neben den samo.fa-Ehrenamtlichen besuchten ca. 30 Geflüchtete (ohne Berücksichtigung der Kinder, für die eine tolle Kinderbetreuung mit Basteln, Filmschauen, Geschichtenvorlesen und Spielen organisiert wurde) sowie Expert*innen aus unterschiedlichsten Bereichen, z.B. DaZ-Lehrerinnen, Kita-Leiterinnen, Mitarbeiterinnen des Landratsamtes, aber auch des Jobcenters und der Arbeitsagentur u.v.m. die Veranstaltung.

Es fanden drei parallele Workshops statt, die sich den Themen „Eintritt ins Erwerbsleben“ und „Informationen für (werdende) Eltern“ widmeten. Nach kurzen, sprachlich einfach aufbereiteten Expert*inneninputs gab es Diskussionen beispielsweise über die Themen Wichtigkeit von Kita, Pflichten in der Schulzeit oder der Stellenwert von Ausbildung, um der gleichberechtigten Teilhabe von Geflüchteten im Alltag Rechnung zu tragen. Um auf die unterschiedlichen Workshops vorzubereiten, hat die Leiterin der pädagogischen Werkstatt aus dem Programm „Ein Quadratkilometer Bildung“ das sächsische Bildungssystem sowie einen mehrsprachigen Stadtplan für Kinder und Eltern allen Teilnehmer*innen vorgestellt. Dieser wurde am Ende der Veranstaltung den Gästen überreicht. 2017 fanden schon einmal mit Einsatz des Stadtplans Projekttage mit Grundschüler*innen zum Thema „Meine Stadt auf einen Blick“ statt, die samo.fa-Ehrenamtliche sowie die Lokalkoordinatorin aktiv mitgestalteten.

In der Pause sowie in der Ankommensphase boten sich verschiedene Möglichkeiten des Austausches: Informationsstände, betreut durch Mitarbeiter*innen des Projektes „samo.fa“, des Bürgerbündnisses „Hoyerswerda hilft mit Herz“, des Ausländeramtes, der Verbraucherzentrale, der RAA, des Projektes „AkzepTANZ“ und ein Tisch mit allgemeinen Informationen haben zum gegenseitigen Austausch und zum Netzwerken angeregt. Der samo.fa-Film konnte ebenso angeschaut werden.

Der Einladung zur Konferenz sind viele gefolgt, Foto: Yousra Naddaf

samo.fa-Aktive und die Lokalkoordinator*innen David Bohla und Cindy Paulick berichten über ihre Arbeit, Foto: Yousra Naddaf

Kommunale und landkreisangehörige Vertreter*innen nahmen an der Konferenz teil, Foto: Yousra Naddaf

Expertenrunde zum Themenfeld Integration – Dialogkonferenz in Hoyerswerda

By | Arbeit, Bildung, Dialogkonferenz, Hoyerswerda | No Comments

Am 20. September fand auch in Hoyerswerda die erste samo.fa Dialogkonferenz statt – unter Kooperation mit „Hoyerswerda hilft mit Herz“. Im Jugendclubhaus „OSSI“ trafen sich neben Ehrenamtlich Aktiven, Geflüchteten und lokalen Akteur*innen auch Expert*innen aus den Bereichen Arbeit, Bildung und Wohnen.

Nach einer Vorstellung des Projektes samo.fa und einigen Hintergrundinformationen zur Lage Geflüchteter vor Ort und aktuellen Asylzahlen in Hoyerswerda durch den Bürgermeister, gab es eine kurze Interviewrunde mit vier samo.fa-Ehrenamtlichen, um die praktische Arbeit des Projekts vor Ort vorzustellen. Hierbei sprachen sie über Aktivitäten wie die monatlichen samo.fa-Arbeitstreffen, die Backgruppe oder Wandertage und Ferienaktionen.

Anschließend gab es drei parallel stattfindende Workshops (gruppiert nach den Geflüchteten-Gruppen „Alleinreisende“, „Familien“ und „Jugendliche“). Neben Geflüchteten nahmen an jedem Workshop Lokalakteur*innen und Expert*innen aus den jeweiligen Handlungsfeldern teil. In den ca. 60 Minuten haben die Teilnehmer*innen ihr jeweils dringendstes Problem gemeinsam diskutiert und Lösungsvorschläge erarbeitet.

Nichtgelöste Probleme und Forderungen an die Politik werden zur bundesweiten Dialogkonferenz am 17. November nach Berlin getragen.

Wir danken recht herzlich der Stadt Hoyerswerda sowie den Expert*innen des Landratsamtes Bautzen, der LebensRäume Hoyerswerda eG, der Wohnungsgesellschaft GmbH Hoyerswerda, des Jobcenters Landkreis Bautzen, der Agentur für Arbeit Bautzen, der ODS Ostsächsische Dienstleistungs- und Service GmbH, der Sächsischen Bildungsagentur, der 4. Grundschule Hoyerswerda  „Lindenschule “ und der Oberschule „Am Planetarium“. Wir freuen uns sehr, dass ebenso viele weitere lokale Akteur*innen, Ehrenamtliche und Geflüchtete zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.

Fotos: Martina Wolf

Erstes Sprachcafé des Jahres von samo.fa Hoyerswerda ein voller Erfolg

By | Geflüchtete: Neuer Alltag, Hoyerswerda, Veranstaltungen | No Comments

Zum 1. Sprachcafé des Jahres im Jugendclubhaus „OSSI“ in Hoyerswerda kamen am Samstag, den 11.02.2017, rund 100 Flüchtlingsheimbewohner*innen zusammen. Von 15 bis 17 Uhr konnten die Geflüchteten mit Ehrenamtler*innen  Deutsch üben.  Trocken waren die Übungen allerdings nicht, denn an fünf verschiedenen Thementischen konnte man sich spielerisch gemeinsam austauschen. Mit Spielen wie „Memory“ oder „Frage-und-Antwort-Spiel“ halfen die rund 20 ehrenamtlichen samo.fa-Mitglieder, Deutsch in realistischen Alltagssituationen anzuwenden. Auch die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH war mit einem „Geografie-Tisch“ präsent.  Insgesamt kam das Sprachcafé sehr gut bei den rund 60 Geflüchteten und 40 Kindern an.

Das nächste Sprachcafé ist für Mitte März angesetzt. Dazu werden vor allem dezentral untergebrachte Flüchtlinge eingeladen. Neben den üblichen Deutschübungen wird es einen kurzen Vortrag zum Thema „Regeln in Wohnung und Nachbarschaft“ geben.

samo.fa Aktionstag: Gemeinsam hier – Hoyerswerda

By | Alle Beiträge, Bundesweiter Aktionstag, Geflüchtete: Neuer Alltag, Hoyerswerda, Veranstaltungen | No Comments

Sprachcafé von samo.fa Hoyerswerda und „Hoyerswerda hilft mit Herz“

Mehr als 200 Menschen kamen am Samstagnachmittag ins Jugendclubhaus „OSSI“ in Hoyerswerda. Grund war das Sprachcafé des samo.fa-Stammtisches Hoyerswerda und weiteren Unterstützern aus dem Bürgerbündnis „Hoyerswerda hilft mit Herz“. Zu dem vorweihnachtlichen Abend war jedermann herzlich eingeladen. Ab 15 Uhr öffneten sich die Türen.

Im Sprachcafé kamen Geflüchtete und Deutsche über die deutsche Sprache in einen Austausch und erhielten so die Möglichkeit, sich über die deutsche Sprache näher kennen zu lernen. Viele unterschiedliche Sprachspiele erleichterten und erheiterten das Deutschlernen. Natürlich konnten sich die Gäste auch eigene Themen widmen und sich ganz freie unterhalten. Ein Austausch fand nicht nur auf sprachlicher Ebene statt – auch kulinarisch gab es viel zu entdecken. Familien aus dem Asylbewerberheim in der Thomas-Müntzer-Straße brachten Baklava mit, die in kürzester Zeit verspeist waren.

Auch an die Kleinen wurde gedacht: Sie konnten Memory spielen, Bilder ausmalen, Kickern oder Ketten herstellen. Am späten Nachmittag. brachte die Trommel- und Percussiongruppe „DrumTastic“, angeleitet vom Stammtischmitglied Chris, viele in Tanzstimmung. Der DJ hatte Not, die die Massen bis zum Abend in Zaum zu halten. Spontane Showeinlagen von unseren jungen Gästen, wie zum Beispiel einstudierte Tänze und Weihnachtslieder, erfreuten sich großer Beliebtheit. Wir bedanken uns recht herzlich bei ALLEN Helfern, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben und freuen uns auf eine Fortsetzung.

Vielen Dank an die fleißigen BäckerInnen aus dem AWO-Heim! (Foto: Cindy Paulick)

„DrumTastic“ geben alles! (Foto: Jens Leschner)

Partner vor Ort    III