Das Netzwerk – Ziele & Aufgaben

samo.fa ist ein bundesweites Vorhaben. Unser übergeordnetes Ziel ist die Stärkung des Engagements und der Aktivitäten unserer 30 lokalen Partner. Die stetige und erfolgreiche Verknüpfung von lokaler Handlungsebene und Bundesebene gehört zu den übergeordneten Zielen von samo.fa.

Unsere Ziele:

  • Erfahrungen, Fähigkeiten und Engagement von Menschen mit eigener Migrationsgeschichte in die lokalen Netzwerke der Arbeit mit Geflüchteten einbringen;
  • durch die Förderung einer engen Zusammenarbeit der Aktiven mit Migrationsgeschichte dazu beitragen, deren Einsatz wirksamer zu machen (Koordinierung) und deren Potenziale zu stärken (Beratung, Qualifizierung, Erfahrungsaustausch);
  • Migrantenorganisationen als wichtige Partner für gutes Ankommen und Teilhabe von Geflüchteten zu unterstützen und ihre Anerkennung „auf gleicher Augenhöhe“ im lokalen und kommunalen Geschehen zu fördern.

Unsere Aufgaben vor Ort:

  • Wir stärken und gewinnen Menschen mit Migrationsgeschichte als Aktive für die Unterstützung von Geflüchteten.
  • Wir arbeiten eng mit Migrantenorganisationen zusammen, die sich in der Arbeit mit Geflüchteten engagieren.
  • Wir tragen die Mitverantwortung dafür, dass Geflüchtete vor Ort aktiv und diskriminierungsfrei leben können.
  • Unsere Aufgabe ist ihre Teilhabe an allen Bereichen des öffentlichen Lebens.

Migrantenorganisationen sind unverzichtbare Partner bei der kommunalen Unterstützung und Integration von Geflüchteten. Sie müssen als gleichberechtigte Partner in die Koordinierung der Arbeit mit Geflüchteten eingebunden sein.